Telefon: 02254 - 60 14 935

Beim Blick auf die erfolgreichsten deutschen Teilnehmer an der Rallye Dakar richten Motorsportfans natürlich den Blick immer auf Jutta Kleinschmidt. Denn die studierte Physikerin ist bislang immerhin nicht nur die einzige deutsche Fahrerin überhaupt, die die Rallye im Auto gewinnen konnte, sondern auch die erste Frau hinter dem Steuer überhaupt, der dieses Kunststück gelang. Jutta Kleinschmidt startete erstmals 1987 bei der Rallye Dakar - damals noch auf dem Motorrad. Dabei konnte sie schon kurze Zeit später erstmals die Motorrad-Damen-Wertung der Rallye Dakar gewinnen. Über den Weg von der Auto-Beifahrerin landete Jutta Kleinschmidt schließlich selbst hinter dem Steuer und holte 2001 den Gesamtsieg bei der Rallye Dakar. Damals führte der Weg tatsächlich noch auf der traditionellen Strecke von Paris nach Dakar. Nach diesem Erfolg im Mitsubishi Pajero allerdings konnte Jutta Kleinschmidt keinen ganz großen Triumph mehr bei der Rallye Dakar feiern.

Schulz erfolgreichster Deutscher - Capito der Unbekannte
Allerdings gibt es einen Deutschen, der die Rallye Dakar sogar schon zwei Mal gewinnen konnte. Dabei handelt es sich um Andreas Schulz. Der Münchener war beim Sieg von Kleinschmidt im Jahr 2001 nämlich ihr Beifahrer. Zudem lotste Schulz zwei Jahre später auch den japanischen Mitsubishi-Fahrer Hiroshi Masuoka auf das oberste Podest bei der Rallye Dakar. Damals galt es für die Beteiligten, den schnellsten Weg von Marseille nach Scharm El-Scheich zu finden. Mit seinen beiden Erfolgen als Kopilot gilt Andreas Schulz bis heute als erfolgreichster deutscher Teilnehmer. Weniger bekannt ist aber selbst eingefleischten Motorsportfans der erste deutsche Gewinner der Rallye Dakar überhaupt. Dies verwundert nicht sonderlich, konnte sich Karl Friedrich Capito im Jahr 1985 den Sieg von Paris über Algier bis nach Dakar in der Lkw-Klasse sichern. Dabei ließ Capito die Konkurrenz in seinem über 180 PS starken Mercedes Unimog hinter sich. Beifahrer von Karl Friedrich Capito war übrigens sein Sohn Jost, der ab dem 1. Mai 2012 neuer Sportchef bei VW wird.

Dirk von Zitzewitz mit vielen Siegen
Während der zweifache Rallye-Weltmeister Walter Röhrl nie an der Rallye Dakar teilgenommen hat, finden sich weitere deutsche Piloten und Beifahrer, die sich bei der bekanntesten Rallye der Welt erfolgreich behauptet haben. So konnte sich beispielsweise Dirk von Zitzewitz gleich mehrfach in Szene setzen. Dabei sicherte sich der Eutiner im Jahr 1999 zwei Etappensiege auf seiner KTM in der Motorradwertung, ehe er seit 2007 erfolgreicher Beifahrer von Giniel de Villiers in der Pkw-Klasse ist. Die beiden konnten im VW Race Touareg 2 und 3 bereits mehrere Etappensiege feiern und sicherten sich im Jahr 2009 sogar den Gesamtsieg auf der Strecke Buenos Aires-Valparaíso-Buenos Aires.